Referenzprojekte, Mehrfamilienhäuser, Gewerbegebäude mit Solarstrom


zur Übersicht

Wetzikon: Pionierareal mit 40 Wohnungen

«Die Zusammenarbeit mit SEL und allen beteiligten Unternehmen hat tipptopp geklappt; meine Ansprechpartner bei SEL sind offen, kompetent und effizient. Ich kann mir nichts Besseres vorstellen.»
– Thomas Dietliker, Bauherr, Investor und Verwalter

Parteien

40

Eigenverbrauchsgrad
Informationen anzeigen
Verhältnis zwischen Photovoltaik Gesamtproduktion und Eigenverbrauch (Wert seit Messbeginn)

81%

Autarkiegrad
Informationen anzeigen
Anteil Eigenverbrauch am Gesamtverbrauch (Wert seit Messbeginn)

52%

Für die 3 Gebäude mit 40 Wohnungen im Wohnraum Stegen in Wetzikon  zogen wir alle SEL-Register: Es ist eines unserer ersten Areal-Projekte – cool, innovativ und mit klaren Vorteilen für den Investor.

Für den Bauherrn Thomas Dietliker ist dieses Projekt eine Herzensangelegenheit: Er ist auf diesem Stück Land aufgewachsen und hat während 25 Jahren den familieneigenen Holzbaubetrieb geführt. Auf dem Areal der ehemaligen Sägerei in Wetzikon an der Sandbühlstrasse 4 bis 8 entstand der Wohnraum Stegen: 40 Wohnungen in 3 Gebäuden bieten topmodernen Wohn- und Lebensraum für alle Generationen.

Etwas ganz Besonderes ist der Wohnraum Stegen auch für uns: Es ist eines unserer umfangreichsten Projekte überhaupt - und eines der ersten Areal-Projekte, die wir geplant und umgesetzt haben. Speziell daran ist insbesondere die Art und Weise, wie die Gebäude miteinander verbunden sind: Die Smartgrid-Steuerung von SEL läuft dezentral auf den drei SEL-Servern, die sich in den einzelnen Gebäuden befinden. Erst die drei Server zusammen ermöglichen die optimale Nutzung des selbst produzierten Solarstroms im ganzen Areal. Wärme und Mobilität sind an die Solarstromproduktion gekoppelt; Energie und Wasser werden integral gemessen. Das schafft Synergien und reduziert Messkosten. Der Investor profitiert von viel Flexibilität bei der Nutzung des Eigenverbrauchsanteils in Form einer besseren Investitionsrendite.

Jedes Haus verfügt über eine Wärmepumpe (auch für die Warmwassererzeugung) samt Legionellenschaltung und Notheizeinsatz sowie Ladeplätzen für Elektromobilität. Der Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) über das ganze Areal bedeutet dessen völlige Autonomie bezüglich Steuerung und Netzwerkaufbau. Weil das Areal als Ganzes einen Stromverbrauch von mehr als 100’000 kWh aufweist, ist es marktberechtigt und profitiert vom günstigeren Industrietarif.

SEL erstellt die Energiekosten-Abrechnung für alle Medien und verrechnet sie quartalsweise direkt an die Bewohner.

Die Abrechnung für Wärme und Wasser erfolgt einmal jährlich via Nebenkosten. 

Die Wohnungen wurden in zwei Etappen im Juli und Oktober 2019 bezogen.

Nutzen

  • Optimale Nutzung der Eigenproduktion im ganzen Areal dank Micro Grid
  • Günstigere Stromkosten dank Solarstrom vom Dach, Lastspitzenreduktion und Marktberechtigung aufgrund des Gesamtverbrauchs für die Bewohner/innen
  • Bessere Investitionsrendite dank Flexibiliät bei der Nutzung des Eigenverbrauchsanteils
  • Synergien und Reduktion der Messkosten dank integraler Messung aller Energie- und Wasserverbräuche
  • Verrechnung sämtlicher Energiekosten durch SEL

Eingesetzte SEL-Module

Messung und Verrechnung

60 Elektrozähler; 138 Wärme-/Wasserzähler; 6 Ladestationen. Abrechnung des Strom-, Wasser- und Wärmeverbrauchs über das SEL-Kundenportal.

Optimierung Wärmeerzeugung

Die 3 Wärmepumpen und die 6 Elektroeinsätze in den Warmwasserspeichern erhalten von SEL Einschaltempfehlungen bei Solarüberproduktion. Störmeldungen der Wärmepumpen werden durch SEL erfasst und an den Hauswart weitergeleitet.

Photovoltaik

Die Produktion der PV-Anlage kann im SEL-Kundenportal visualisiert werden. Die PV-Wechselrichter werden durch SEL überwacht. Der Hauswart wird informiert, sobald ein Fehler auftritt.

Elektromobilität

Dynamisches Lastmanagement von 6 Elektroladestationen.

Beteiligte Unternehmen

Website: Wohnraum Stegen

Architektur und Bauleitung: Konzeptwerk GmbH , Wetzikon

Elektroplaner: Wolf Elektro AG , Pfäffikon

Elektroinstallateur: Oberholzer AG , Uster

«Die Zusammenarbeit mit SEL und allen beteiligten Unternehmen hat tipptopp geklappt; meine Ansprechpartner bei SEL sind offen, kompetent und effizient. Ich kann mir nichts Besseres vorstellen.»
– Thomas Dietliker, Bauherr, Investor und Verwalter

Schließen